Im Mittelpunkt der Sicherheit stehen hochwertige Schließzylinder

Einbrecher nutzen verschiedene Methoden, um Schließzylinder zu manipulieren.

Die Täter bringen alle möglichen Werkzeuge und Methoden mit, um sich Zutritt zu Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung zu verschaffen. Dabei wenden sie unterschiedliche Methoden an. Sie nutzen
die unterschiedlichsten Werkzeuge sehr einfallsreich und arbeiten ständig an der Optimierung ihres „Handwerks“.


Je mehr Zeit bei Einbruchversuchen verstreicht, desto größer das Risiko, entdeckt zu werden. Deshalb nehmen sich Einbrecher selten mehr als drei bis fünf Minuten Zeit. Danach geben sie ihr Vorhaben auf. Sorgen Sie dafür, dass ein Einbruchversuch bei Ihnen möglichst viel Zeit in Anspruch nimmt und sich Einbrecher an hochwertiger ASSA ABLOY-Sicherheitstechnik die Zähne ausbeißen.

Lockpicking

Mit speziellen Werkzeugen oder Schlagschlüsseln wird der Schließzylinder manipuliert, ohne ihn zu beschädigen. Die Beweisführung bei einem Einbruch ist oft schwierig.

Aufbohren

Mit einer Bohrmaschine wird die Mechanik des Schließzylinders zerstört, so dass sich das Türschloss öffnen lässt.

Abbrechen oder Herausziehen

Wenn der Schließzylinder an der Außenseite der Tür mehr als 3 mm über das Türschild vorsteht, kann mit einem Werkzeug der Schließzylinder abgebrochen oder herausgezogen werden.

Unerwünschte Schlüsselkopien

Geraten Originalschlüssel in unbefugten Besitz, so können diese häufig mit handelsüblichen Schlüsselkopiermaschinen ohne das Wissen des Besitzers kopiert werden.